Der Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten will bei Kindern und Jugendlichen das Interesse für die eigene Geschichte wecken, Selbstständigkeit fördern und Verantwortungsbewusstsein stärken. Der methodische Zugriff wird durch das »forschende Lernen« und den »lebensweltlichen Bezug« bestimmt: Jugendliche setzen sich mit Geschichte auseinander, die vor der eigenen Haustür stattgefunden hat – und die oft bis in die Gegenwart nachwirkt.

Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten 2012/13: »Vertraute Fremde. Nachbarn in der Geschichte«.

Vom 1. September 2012 bis zum 28. Februar 2013 fand der 23. Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten zum Thema »Vertraute Fremde. Nachbarn in der Geschichte« statt. Alle Kinder und Jugendlichen unter 21 Jahren waren aufgerufen, auf Spurensuche in ihren Wohnorten zu gehen. Ausgerichtet wurde auch dieser Wettbewerb von der Körber-Stiftung in Hamburg, 550 Geldpreise waren ausgelobt. Auch Teilnehmer aus Bielefeld waren unter den Preisträgern.

Von HInterhofkonflikten der frühen Neuzeit bis zum Nebeneinander in modernen Wohnanlagen
Ob in der Großstadt oder im kleinen Dorf: Nachbarschaft gibt es überall. Sie ist unsere unmittelbare und vertraute Umgebung. Wir begegnen dort Menschen, die wir kennen und als Freunde schätzen, aber auch Menschen, mit denen wir wenig Kontakt haben, die uns fremd sind. Nachbarschaft kann Zugehörigkeit und Heimat bedeuten. Nachbarschaft kann aber auch ein Nebeneinander bedeuten, das zu einem Gegeneinander wird, wenn Konflikte um Alltägliches entstehen und Streit die Oberhand gewinnt. Das Leben in guter Nachbarschaft ist daher keine Selbstverständlichkeit. Es muss immer wieder neu gestaltet werden.

Beim Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten stellen Kinder und Jugendliche eigene Fragen an ihr Lebensumfeld, recherchieren in Archiven und sprechen mit Zeitzeugen und Experten. Ausgezeichnet werden die Sieger auf Landes- wie auf Bundesebene. Preise erhalten auch die besten Schulen und drei Lehrer für herausragendes Engagement.

Weitere Informationen im Magazin „Spurensuchen“ und unter www.geschichtswettbewerb.de

Themenvorschläge Bielefelder Archive zum Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten 2012/13:

Hauptarchiv der v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel / Archiv und Historische Sammlung des Johanneswerkes e.V. / Landeskirchliches Archiv der Evangelischen Kirche von Westfalen (PDF-Datei)

Am 1. September 2014 startet der nächste Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten 2014/15. Das Thema wird zu diesem Zeitpunkt bekannt gegeben.